» Twitter
» Informationen

» Nächste Termine
oeffentlich31.10.14 - Laternenumzug
oeffentlich04.11.14 - Dienstabend
oeffentlich18.11.14 - AGT-Zusatzdienst
06.12.14 - Interner Termin
» Login
Benutzername:

Passwort:



pwd Passwort vergessen?
» Statistiken
Besucher: 177547
  Davon Heute: 30
  zZt. online: 1

13.09.2014 - Feuerwehr - Hochzeit

Hochzeit Jelena und Sebastian

Heute gaben sich zwei Mitglieder unserer Wehr das "Ja-Wort".

Hierzu "überraschten" wir die beiden zusammen mit Kräften
des LZ-G Steinburg, in dem das Paar auch tätig ist,
am Standesamt Itzehoe-Land.


Wir wünschen Sebastian und Jelena Courvoisier (vorm. Rönnfeldt)
für die weitere gemeinsame Zukunft

alles erdenklich Liebe und Gute.



(Foto: J.Stöver)


(sco)




14.03.2014 - Wehrführung tritt neue Amtsperiode an

Vereidigung der Wehrführung

Am 13.03.2014 stimmte die Gemeindevertretung Heiligenstedtenerkamp der Wiederwahl von Dirk Krüger zum Gemeindewehrführer und ebenso der Wahl von Rolf Meier zum stv. Gemeindewehrführer zu.

Im Anschluß konnte dann die Vereidigung der beiden Amtsträger durch den Bürgermeister Otto Tönsing durchgeführt werden.

Somit führt Dirk Krüger sein Amt in der 3. Amtsperiode weiter fort und Rolf Meier hat jetzt auch formal die Nachfolge von Günter Schäfer angetreten.







(dkr)




11.03.2014 - Einsturz eines Mehrfamilienhauses

Suche nach Verschütteten

Zu einem der folgenschwersten Einsätze der jüngsten Vergangenheit wurde die FF Heiligenstedtenerkamp am gestrigen Tag alarmiert.

Gegen 09:00 Uhr kam es zu einer folgenschweren Explosion/Detonation in Itzehoe, in dessen Folge ein komplettes Mehrfamilienhaus einstürzte und angrenzende Gebäude teilweise erheblich beschädigt wurden.

Die Feuerwehr Heiligenstedtenerkamp wurde in der ersten Phase zusammen mit der Oelixdorfer Wehr nachgefordert und unterstützte bei der händischen Suche in den Trümmern.

Insgesamt wurde fünf Personen in den Trümmern verschüttet, wovon nur noch eine lebend gerettet werden konnte, weitere 14 Personen wurden verletzt, einige davon auch schwer.

Rund 100 Anwohner mussten in Folge der Evakuierung ihre Wohnungen verlassen. Durch die schwere Beschädigung werden einige Anwohner vorerst gar nicht und die anderen Bewohner erst nach Prüfungen durch Statiker in ihre Wohnungen zurückkehren können.


Fotos: KFV Steinburg, Doku-Team


Weiterführende Infos:
sh:z | KFV Steinburg | THW 


(sco)
« neuere News [ 1 2 3 ... 10 ... 15 16 ] ältere News »